Mittwoch, 25. Januar 2012

Ideal für sportliche Aktivitäten - Das mallorquinische Wetter

Mallorca
Die Balearen sind durch mediterranes subtropisches Klima geprägt. Das bedeutet heiße und trockene Sommer und milde Winter, die auf einen zumeist feuchten Herbst folgen. Bedingt durch die Lage in zwei Klimazonen kommt es auf Mallorca gelegentlich zu Wetterumbrüchen. Zwar hat die Insel ca. 300 Sonnentage im Jahr, aber auch Regentage sind möglich. Hingegen kommt es eher selten zu richtigen Unwettern, da die Gewitterwolken durch das Tramuntana-Gebirge im Norden der Insel meistens aufgehalten werden.

Durch das ganzjährig milde Klima gibt es keine zu bevorzugende Reisezeit für einen Urlaub auf Mallorca. Abhängig von der jeweiligen Region und den geplanten Tätigkeiten ergibt sich jedoch meist eine individuell optimale Reisezeit. Naturliebhaber beginnen das Jahr meist mit der Mandelblüte im Januar/Februar.

Der Sommer eignet sich hervorragend für Badeurlaub, da auf Grund der Hitze und trockenen Luft kaum andere Aktivitäten möglich sind. Die Lufttemperaturen liegen bei ca. 30° und im Wasser herrschen ungefähr 21° bis 25°, warm genug also um den ganzen Tag abwechselnd in der Sonne zu liegen oder im Wasser zu entspannen. Im August spitzen sich die Temperaturen zu bis auf 40° Celsius.

Ideale Wetterbedingungen finden Sportler im Frühjahr und Herbst vor. Jedoch gilt, dass mit vorrückendem Herbst die Regenwahrscheinlichkeit zunimmt. Viel Luftfeuchtigkeit und nur minimal abfallende Temperaturen sorgen für ein schwüles Klima zu dieser Jahreszeit.

Die Meinungen zu den Wintertemperaturen auf Mallorca gehen stark auseinander. Den Einheimischen ist die Insel dann meist zu kalt, für die Deutschen ist das Wetter gerade im Süden des Landes noch warm und angenehm. Besonders Natursportler wie Fahrradfahrer und Wanderer schätzen das Winterklima und die wenigen Besucher auf der Insel. Nur vereinzelt trifft man noch Urlauber, die dem kalten und meist schneereichen Wetter in der Heimat entflohen sind und ein bisschen Wärme tanken wollen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Kommentar veröffentlichen